Warum eine gute Ausstrahlung wichtig ist, um erfolgreich zu sein

0
1469
Charisma
Immer öfter hört man, wie wichtig eine positive Ausstrahlung ist. Ob im Job, bei der Partnerwahl oder für den berühmten ersten Eindruck: Ausstrahlung erleichtert das Leben und hilft erfolgreich zu sein und zu bleiben. Doch was bedeutet es überhaupt, Ausstrahlung zu haben? Und wie kannst du das schaffen?

Was ist eigentlich eine Ausstrahlung?

Ausstrahlung ist der umgangssprachliche Begriff für Charisma. Ein charismatischer Mensch kann andere in seinen Bann ziehen und hat die Fähigkeit, andere von sich zu überzeugen, wobei er einen bleibenden positiven Eindruck hinterlässt. Das macht ihn geradezu prädestiniert für Führungspositionen und erleichtert ihm, sich selbst zu vermarkten.

Wie du es schaffen kannst, Ausstrahlung zu bekommen

Der Begriff Charisma stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Gnadengabe“. Das klingt so, als könne man Ausstrahlung nicht durch eigenes Tun bekommen, sondern es nur sozusagen als Geschenk bekommen kann. Und tatsächlich ist es so: Je mehr man sich zwanghaft darum bemüht, charismatisch zu wirken, desto weniger gelingt es. Doch Charisma ist keine Art magische Kraft, die nur einigen Auserwählten zufliegt. Du selbst kannst aktiv etwas dafür tun, um mehr Ausstrahlung zu haben.

Der erste Schritt auf diesem Weg ist, dich selbst zu lieben, aber deinen Blick auch auf andere zu richten. Das klingt vielleicht erst einmal nach einem Widerspruch, denn es geht ja um dich und deine Ausstrahlung. Doch entgegen der landläufigen Meinung zeigen Menschen mit besonderer Ausstrahlung auch eine besondere Aufmerksamkeit für die Bedürfnisse anderer. Sie sind dafür bekannt, gut zuzuhören und zeigen Anteilnahme, Interesse und Mitgefühl, was sie für andere anziehender macht. Ich empfehle dir deswegen, dich von dem Trend der Ellbogengesellschaft zu verabschieden und dich um andere zu kümmern, um Ausstrahlung zu entwickeln. Behandele andere so, wie du selbst behandelt werden möchtest. Dabei darfst du dich selbst natürlich nicht vergessen. Lerne, dich selbst zu akzeptieren, wie du bist, und deine positiven Seiten herauszustellen.

Der zweite Schritt zu mehr Ausstrahlung ist die Entwicklung eines optimistischen Blicks auf das Leben. „Ich schaffe das nicht“ oder „Das ist viel zu schwer“ sollte von nun an nicht mehr über deine Lippen kommen, denn solche Parolen schwächen dein Selbstvertrauen und ziehen dich runter. Wenn du im Job punkten willst, dann sei dir deiner Stärken bewusst und konzentriere dich gezielt auf deine Fähigkeiten. So schätzt du deine Chancen und dein Potenzial richtig ein und arbeitest auf deine Ziele hin. Das fördert deine positive Ausstrahlung und führt zu mehr Erfolg im Job. Und auch wenn es mal nicht so läuft wie geplant, hilft Optimismus dabei, Schicksalsschläge und Misserfolge schneller zu verarbeiten und sich davon nicht entmutigen zu lassen.

Schritt 3: Zeige deine neue positive Grundeinstellung durch deine Körpersprache, deine Stimme und Sprache und deine Kleidung. Die Art, wie wir sprechen, die Lautstärke, Betonung und Wortwahl, hat immer eine bestimmte Wirkung auf andere. Egal ob im Vorstellungsgespräch oder im Umgang mit den Mitarbeitern: eine kräftige, wohlklingende Stimme und eine anständige Wortwahl geben dir zusätzliche Sicherheit und vermitteln deinem Gegenüber Kompetenz und Selbstbewusstsein. Dir auf diese Art und Weise Gehör verschaffen zu können, trägt zu deinem Erfolg im Job bei. Achte außerdem auf Kleidung, in der du dich wirklich wohl fühlst und die deinen eigenen Stil unterstreicht. Kleider machen Leute und nur, wenn du nicht ständig an dir herumzupfen musst, weil deine Kleider schlecht sitzen, wirkst du selbstbewusst und hast die nötige Ausstrahlung.

Schritt 4: Fokus behalten. Richte deinen Fokus auf Erfolg und reflektiere dein Leben. Nimm dir von Zeit zu Zeit ein paar Minuten und betrachte dein Leben wie aus der Vogelperspektive. Überlege dir, was du bereits geschafft hast, welche Ziele du erreicht hast und wo die Reise in der Zukunft hingeht. Konzentriere dich dabei gezielt auf das, was du noch erreichen willst, um deinen Erfolg zu fördern, und was du dafür tun musst, dieses Ziel zu erreichen. Und falls dir das alleine schwerfällt, dann scheue dich nicht, den Rat eines Coachs in Anspruch zu nehmen. Er ist dafür ausgebildet, dein Leben objektiv zu betrachten und dir neue Wege zu zeigen, auf die du alleine vielleicht nicht gekommen wärst.

Der nächste Schritt für mehr Ausstrahlung ist, dir ein gesundes Maß Neugier zu bewahren. Stillstand ist Rückschritt, das gilt vor allem auch im Job. Deswegen ist es wichtig, dass du offen für neues bleibst, dich aktiv für dein Umfeld interessierst und bewusst nach neuen Erkenntnisquellen suchst, um dich ständig fortzubilden und deinen Erfolg zu vergrößern.

Aber vergiss bei all dem, was du tun kannst, um Ausstrahlung zu bekommen, auch nicht den letzten, sechsten Schritt: Gönn dir ab und zu eine Auszeit. Nur wenn du nicht ständig gestresst und unausgeglichen bist, hast du die Ausstrahlung, die du dir wünschst. Wenn du dich rund um wohl fühlst, wirkst du auf andere anziehend.

Warum Ausstrahlung ein Schlüssel zum beruflichen Erfolg ist

Fachwissen und gute Leistungen sind wichtig, doch reicht das allein nicht aus, um beruflich erfolgreich zu sein. Die Ausstrahlung ist genauso wichtig. Menschen werden häufig anhand ihres Auftretens beurteilt, das lässt sich nicht leugnen. Schon beim ersten Zusammentreffen mit einem neuen Vorgesetzten, mit neuen Kollegen oder Kunden, ist die Ausstrahlung entscheidend. Für den ersten Eindruck gibt es aber leider keine zweite Chance. Es dauert weniger als eine Sekunde, bis wir uns eine erste Meinung über unser Gegenüber bilden. Diese Meinung lässt sich später nur schwer und wenig verändern. Mit der richtigen Ausstrahlung gelingt es, im ersten Moment bereits das richtige Bild von einem selbst zu vermitteln.

Im beruflichen Alltag gibt es viele Situationen, in denen dir deine Ausstrahlung zu mehr Erfolg verhelfen kann. Das fängt bereits beim Vorstellungsgespräch an. Nervös ist dabei jeder, doch wer trotzdem eine souveräne Ausstrahlung hat, vermittelt dem Gegenüber, dass er kompetent und professionell ist und kann so leichter überzeugen. Hat man dann den begehrten Job ergattert, steht vielleicht eine Präsentation der Arbeitsergebnisse vor anderen Kollegen oder sogar Kunden an. Hier geht es vor allem darum, andere für deine Idee zu gewinnen und glaubwürdig sowie kompetent zu erscheinen. Mit der richtigen Ausstrahlung kann dir das gelingen. Oder musst du vielleicht mit einem wichtigen Auftraggeber oder deinem Chef zu einem Geschäftsessen? Dann wird dir deine positive Ausstrahlung dabei helfen, dein Gegenüber zu begeistern und du empfiehlst dich für weitere Aufgaben und leitende Positionen.

Verbessere deine Ausstrahlung!

Die eigene Ausstrahlung immer weiter zu verbessern wirkt sich daher auf vielfältige Art und Weise positiv aus und wird dich erfolgreicher sein lassen. Arbeite daher an deiner Körpersprache, deinem Gang und deiner Stimme sowie deiner Kleidung. Vermittele eine positive Grundhaltung und schrecke nicht vor Herausforderungen zurück. Übernimm Verantwortung, auch wenn es mal Probleme gibt und überzeuge durch Zuverlässigkeit. Achte auf dich und auf andere, bleib dabei aber immer du selbst und verstell dich nicht – so wirst du mit mehr Ausstrahlung immer erfolgreicher!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here