Erfolgreich als Unternehmer: Warum ich einen Business Coach habe!

0
99

Der Begriff Business Coach ist derzeit in aller Munde. Allerdings wissen die meisten Unternehmer nicht genau, was ein Business Coach leistet. Grundlegend ist, dass mit dem Einsatz eines Business Coach die Arbeit allgemein leichter von der Hand gehen soll und der Erfolg wieder mehr in den Fokus rückt. Der Umgang mit den Kunden soll zudem einfacher und gezielter vonstattengehen. Das Ergebnis des Coachings: Das Geschäft läuft besser und auch die Motivation steigt – nicht nur beim Chef selbst, sondern auch bei den Mitarbeitern. Doch was genau macht der Business Coach, damit sich das Unternehmen erfolgreicher darstellen kann?

Was zeichnet einen Business Coach aus?

Wenn allgemein von einem Coach die Rede ist, denken die meisten Menschen an Sport. Ein guter Sportler, der erfolgreich Siege einstreichen möchte, wendet sich in der Regel an einen Coach. Dieser sorgt nicht nur dafür, dass der Sportler siegreich aus Wettkämpfen herausgeht. Der Coach sorgt außerdem dafür, dass sein Schützling stets fit bleibt und motiviert ist. In diesem Rahmen stellt sich unumwunden die Frage: Warum soll ein Coach nur für den sportlichen Bereich sinnvoll sein? Auch Unternehmen jeglicher Couleur können durchaus von einem Coach profitieren. Jedoch wird in diesem Bereich eher von einem Business Coach gesprochen.

Warum ich einen Business Coach habe? Mehr dazu in meinem Video!

Unternehmer möchten nicht nur ihren Job gerne machen, sie möchten vor allem eines: Geld verdienen. Das ist häufig einfacher gesagt als getan. Fakt ist jedoch: Wir sind alle Menschen. Wir alle kochen mit Wasser und gehen jeden Tag unserem Werk nach. Kurzum: Wir sind alle gleich. Niemand ist besser oder schlechter als sein Gegenüber. Doch genau diesen Ansatz müssen viele Unternehmer erst einmal für sich verinnerlichen.

Schritt für Schritt zum erfolgreichen Unternehmen

Wichtig ist, niemals aufzugeben, sich selbst nicht zu wichtig zu nehmen und seine Träume Stück für Stück zu realisieren. Auch ein Thomas Alva Edison hat das elektrische Licht nicht an einem Tag erfinden können. Bis er zum langersehnten Erfolg gelangte, schlugen mehr als 5.000 Experimente fehl. Dennoch zog er aus jedem einzelnen Fehlschlag keine negativen Schlüsse. Ganz im Gegenteil: Er schlussfolgerte, dass er 5.000 Wege gefunden hatte, die nicht zum Ziel führten. In diesem Beispiel findet sich ein kleiner Beitrag dessen, was Business Coaches weltweit tagtäglich für Unternehmen leisten. Sie zeigen auf, dass nicht die kleinen Dinge maßgeblich sind. Vielmehr sind es die zahlreichen kleinen Bereiche, auf die Unternehmer achten sollten, um zum gewünschten Ziel zu gelangen.

Für die meisten Geschäftsführer oder Unternehmen spielt beispielsweise der Tagesumsatz eine wichtige Rolle. Andere fragen sich, ob Ihr Verhalten gegenüber Kunden und Mitarbeitern positiv war. Das Ziel dahinter: Sie wollen immer höher hinaus, alles verbessern und setzen sich damit vollkommen unter Druck. Mit einem Business Coach lassen sich die Ziele hingegen wesentlich praktischer, entspannter und erfolgreicher umsetzen. Um das Unternehmen erfolgreich zu unterstützen, geht der Business Coach verschiedene Sparten an, die sowohl Führungskräfte als auch Personal betreffen. Diese Sparten sollen nach und nach bearbeitet werden, um eine konstante Verbesserung für das Unternehmen zu schaffen:

Motivation
Wenn der Erfolg auf sich warten lässt, zweifeln viele Unternehmer oder Geschäftsführer an ihren Fähigkeiten. Daraus resultierend bauen sie ab, werden übellauniger, was sich natürlich auch auf das Umfeld auswirkt. Ein gutes Unternehmen gibt sich hingegen schon mit kleinen Zielen zufrieden und bleibt motiviert am Ball. Im Fokus steht immer der Erfolg, der jedoch nicht plötzlich erreicht werden kann. Step by Step zeigt der Business Coach auf, worauf es im Alltag ankommt. Dabei erklärt der Coach weiterhin wie der perfekte Umgang mit Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeitern ablaufen sollte, damit eine ideale Symbiose entsteht. Mit einem gewissen Maß an Motivation und dem Glauben an sich selbst, kommt der Erfolg häufig fast von selbst.

Marketing
Ein jeder Business Coach wird mit einem Unternehmer auch an der Marketingstrategie feilen. Die Fähigkeit, seine Begabungen geschickt einzusetzen, um hernach Erfolge mit Kunden zu verzeichnen, ist ausschlaggebend. Dazu zählt nicht nur, Kunden auf die eigenen Angebote aufmerksam zu machen, sondern auch geschickt ins Gespräch ins holen. Nur so kann die Kundschaft erkennen, welche Angebote das Unternehmen wirklich offeriert und was das Geschäft von der Konkurrenz unterscheidet.

Verkaufsprozedere
Wer lernt, geschickt zu kommunizieren, kann sein Unternehmen deutlicher darstellen. Das spiegelt sich über kurz oder lang auch in den Verkaufszahlen wider. Doch Verkaufen will gelernt sein. Während einige Führungskräfte oder Mitarbeiter lange Verkaufsreden halten, fallen andere direkt mit der Tür ins Haus. Häufig sind beide Varianten für den Kunden schwer zu verdauen. Das Ergebnis: Der Erfolg bleibt auf der Strecke. Ein Business Coach kann den Mittelweg für den Unternehmer und sein Team herausarbeiten, sodass Gespräche unterschiedlichster Art künftig erfolgreicher verlaufen.

Finanzieller Erfolg
In jedem Unternehmen spielt die Marge, also die Gewinnspanne, eine eminente Rolle. Um jedoch Gewinne erzielen zu können, muss der Fokus auf Erfolg ausgelegt werden. Nur wer vorausschauend agiert, kann auch das Unternehmen in die richtige Richtung lenken, um maximalen Erfolg zu erzeugen.

Mitarbeiter
Unternehmer, die positive Energie ausstrahlen, können diese auch auf ihre Mitarbeiter projizieren. Wichtig ist, die Vision mitzuteilen und das Ziel auf das Personal und das Team aufzuteilen. Wenn die Mitarbeiter genau wissen, was der Chef wünscht, läuft ein Geschäft fast von selbst. Die Kommunikation wird von Business Coaches oft zentral behandelt, spielt diese in den verschiedensten Unternehmen einen nicht zu unterschätzenden Passus.

Prozesse
Ein Chef allein kann ein Unternehmen nicht führen. Das Geschäft, das wie ein Uhrwerk aus verschiedenen Zahnrädern besteht, muss durch mehrere Abteilungen gestützt sein. Das bedeutet, dass das Unternehmen auch dann laufen kann, wenn der Chef für einige Zeit nicht zugegen ist. Kommt ein Geschäft ohne die Anwesenheit von Führungskräften nicht aus, wird der Business Coach verschiedene Pläne und Lösungen offerieren und das Unternehmen in die richtigen Bahnen lenken.

Gezielt die Persönlichkeit stärken

Der Unternehmenserfolg hängt mitunter auch von der eigenen Persönlichkeit des Unternehmers ab. Die eigene Wertschätzung, Gesundheit und innere Stärke resultieren aus Selbstvertrauen. Das eigene Selbstvertrauen ist wiederum die Ursache für Erfolg und macht somit auch den Fortschritt des Geschäfts aus. Ganz gleich, welche Situationen oder Probleme im Geschäft warten – mit einem starken Selbstvertrauen können Unternehmer besser damit umgehen und erfolgreich jede Lage meistern. Jeder Chef ist es wert und verdient es, erfolgreich zu sein. Wer gestärkt und zielstrebig an die Arbeit geht, kann folglich auch Erfolg produzieren. Die menschliche Psyche spielt somit eine große Rolle.

Viele Menschen haben nicht gelernt, erfolgreich das Leben zu meistern oder Selbstvertrauen für das eigene Handeln mitzubringen. Mit einem Business Coach lässt sich das Selbstwertgefühl nach und nach gezielt hervorbringen. Dafür gibt es Übungen, die das Selbstvertrauen steigern. Wer nach außen und vor Kunden ein starkes, selbstbewusstes Auftreten erzeugt, strahlt Stärke und Erfolg aus.

Gehen Pläne nicht so auf, wie wir es uns vielleicht wünschen und erhalten wir zudem negatives Feedback für unser Handeln, halten wir diese Kritik häufig für bare Münze. Wichtig ist jedoch zu erkennen, dass wir uns alle verbessern können, wenn wir es nur wollen. Jeder Unternehmer kann sich jeden Tag steigern und seinen Erfolg positiv in die richtigen Bahnen lenken – wenn er es nur will. Jeder kann mehr schaffen, auch wenn andere Personen dem Unternehmen oder dem Geschäftsführer etwas anderes suggerieren wollen.

Die Idee ans Ziel bringen

Jedes Jahr entstehen neue Unternehmen und Startups. Wer jedoch als Unternehmer erfolgreich durchstarten möchte, benötigt am Anfang eine gute Idee. Wird dieser Grundkern des Geschäfts jedoch nicht gepflegt, scheitert das Unternehmen kläglich. Gründe für die Geschäftsaufgabe können Uneinigkeiten im Team, zu enthusiastische Ziele oder unvorhergesehene Hürden sein. Ein Business Coach verhilft dem Unternehmen dazu, das Geschäft am Laufen zu erhalten. Gleichzeitig soll mehr Erfolg geschaffen und natürlich auch Gewinne erzielt werden. Der Profit ist in diesem Bereich nicht zu unterschätzen, lebt ein Geschäft schließlich vom Erfolg. Kann dieser nicht ausgebaut werden, mangelt es dem Unternehmen vermutlich über kurz oder lang an Durchsetzungsvermögen. Das Resultat: Das Geschäft geht Bankrott.

Der Business Coach hingegen begleitet das Unternehmen über eine gewisse Zeit, beschäftigt sich mit den mannigfaltigen Themen des Betriebs oder des Geschäfts und arbeitet die Herausforderungen heraus. Mit dem Geschäftsführer und dem Team werden hernach Ziele durchgearbeitet. Diese Ziele sollen dazu verhelfen, verschiedene Blockaden sowie Hürden geschickt zu meistern, damit eine Insolvenz ideal umgangen werden kann.

Der Erfolg muss den Mittelpunkt darstellen

Als Führungskraft sollte die Mitarbeiterführung zu keinem Zeitpunkt vernachlässigt werden. Arbeitet das Team motiviert, läuft auch das Geschäft gut. Ziele sind daher stets und ohne Umschweife zu kommunizieren. Ist der Geschäftsführer offen, konsequent und ergebnisorientiert, wirkt sich dieses Verhalten auch auf das Personal aus. Dabei sollte das Wesentliche niemals aus den Augen verloren werden: Der Erfolg. Unternehmen sollten dabei die Prioritäten klar und deutlich festlegen. Arbeiten die Mitarbeiter motiviert, sind termingerechte Fertigstellungen gesichert und Bearbeitungen kontinuierlich gegeben, so läuft das Unternehmen zu jedem Zeitpunkt reibungslos. Ein jedes Geschäft stellt sich im Grunde wie ein Mikromanagement dar, welches nur funktionieren kann, wenn alle Abteilungen harmonieren.

Eine Führungskraft kann jedoch nur dann mit gutem Beispiel vorangehen, wenn die „Rolle als Chef“ auch authentisch gelebt wird. Mit einem Business Coach lernen Geschäftsführer sich weiterzuentwickeln. Somit ergibt sich praktisch von selbst eine gelungene und erfolgreiche Mitarbeiterführung. Dies wirkt sich nicht nur auf das Tagesgeschäft aus, sondern natürlich auch längerfristig auf den Erfolg des Unternehmens selbst.

Maßgeblich ist der Respekt, den Führungskräfte dem Team entgegenbringen. Eine Person, die ihre hierarchische Position zu sehr ausspielt, wird kaum Harmonie in ein Unternehmen hervorbringen. Wichtig ist, den einzelnen Personen auf „Augenhöhe“ zu begegnen. Das schafft Anerkennung und ein solides Miteinander.

Der Geschäftserfolg hängt von der persönlichen Einstellung ab

Wenn das Team praktisch miteinander interagiert, ist zumeist die halbe Miete erreicht. Doch um das Unternehmen zum Erfolg zu verhelfen, reicht Harmonie bei den Mitarbeitern nicht aus. Wichtig ist und bleibt die eigene Einstellung des Unternehmers. Daher sollte sich jeder Mensch, der ernsthaft ein Geschäft führen möchte, fragen:

• Was wünsche ich mir vom Leben?
• Was möchte ich täglich erreichen?
• Bin ich bereit, meinen Horizont zu erweitern?
• Kann und möchte ich Verantwortung übernehmen?
• Möchte ich wachsen?

Natürlich möchte ein Unternehmen Geld verdienen – doch das allein macht den Erfolg eines Geschäfts nicht aus. Es braucht Verantwortung, Mehrwert und ein gutes Selbstvertrauen, um ein Unternehmen fortschrittlich zu führen. Egal, was ein Unternehmer tut: Er sollte stets realistisch handeln. Personen, die nur negativ denken werden ebenso schwer gute Resultate erzielen können wie Menschen, die der Ansicht sind, dass sich alles von selbst irgendwie oder irgendwann regeln wird. Passivität bewirkt jedoch nichts. Nur der eigene Antrieb wird dazu führen, dass sich das Unternehmen von der breiten Masse abhebt.

Wenn nichts mehr geht, sollten Unternehmen um Hilfe bitten

„Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!“ Diesen Spruch kennen die meisten von uns. Doch dieser Leitsatz birgt viel Wahrheit. Niemand weiß alles auf Anhieb und kann jeden Schritt voraussehen. Vielmehr lernen wir alle lediglich aus unseren Taten und können aus Fehlern positive Schlüsse ziehen. Wer sich selbst überschätzt, wird hingegen eher mit der Kehrseite der Medaille Bekanntschaft machen müssen. Arroganz ist immer eine Form der Ignoranz. Tritt ein Geschäftsführer folglich auf der Stelle und kommt nicht voran, so sollte sich dieser Hilfe suchen und nicht aus falscher Bescheidenheit versuchen, sich selbst aus dem Dilemma zu befreien.

Ein Business Coach wird dem Unternehmen in jeglicher Hinsicht eine gute Stütze darbieten. Als Vertrauensperson blickt der Coach hinter die Kulissen und kann demzufolge die kleinen und großen Stolpersteine ausmachen. Mithilfe dieser Unterstützung soll hernach nicht nur das Geschäft besser laufen, auch das gesamte Team wird besser funktionieren.

Unternehmen stellen immer eine besondere Herausforderung dar. Wer schon den Schritt zum Unternehmer gewagt hat, konnte die erste Hürde überwinden. Nun ist es maßgeblich, das Ziel und somit den Erfolg zu erreichen. Jeden Tag können neue Konflikte oder Probleme auftauchen. Wichtig ist, hier nicht ins Straucheln zu geraten, sondern die Problematik herauszufordern. Es ist dabei unmaßgeblich, ob es sich um Verhandlungen, Gespräche, Projekte oder ähnliches handeln mag: Wer nicht aufgibt, sondern jeder Verwicklung die Stirn bietet und sich der Aufgabe somit stellt, kann gestärkt aus dem Kampf hervorgehen.

Wann sollte ich mit einem Business Coach zusammenarbeiten?

Jedes Unternehmen stößt irgendwann an seine Grenzen. Es gibt somit verschiedene Situationen, die einen Business Coach unerlässlich machen. In der Regel wird der Coach dann nötig, wenn der Geschäftsführer merkt, dass es nicht weiter vorangeht, dass das Unternehmen an seine Grenzen gelangt und keine Erfolge mehr generiert. Mithilfe des Business Coach lässt sich schließlich

• der Erfolg beschleunigen,
• eine Hürde nach der anderen überwinden,
• das nächste Ziel erreichen und
• der Ertrag steigern.

Häufig sind Unternehmen irgendwann an einen Punkt gelangt, an dem sie schlichtweg nicht mehr mit den Ergebnissen ihres Geschäfts zufrieden sind. In diesem Bereich ist Spezialwissen gefragt. Ein Business Coach kann verschiedene Stärken wie Vertrieb oder Marketing herausarbeiten und Tipps sowie Tricks anwenden, die das Unternehmen wieder nach vorne bringen.

Ist ein Business Coach auch für ein Startup geeignet?

Ein Business Coach kann für jede Form von Unternehmung sinnvoll sein. Es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um ein großes Unternehmen oder ein kleines Startup handelt – jeder kaufmännischer Betrieb benötigt irgendwann ein gewisses Know-How. Bei einigen ist es direkt zu Beginn hilfreich, Unterstützung zu erhalten, bei anderen sind Anstöße nach einigen Jahren notwendig. Es ist gleich, wann die Hilfe angenommen wird. Ein Business Coach kann nie zu spät angefordert werden. Erst wenn Unternehmen aufgeben und keine Hilfe mehr annehmen möchten, kann auch ein Business Coach nicht weiterhelfen.

Wichtig ist, nicht den Glauben und die Motivation zu verlieren. Hat ein Unternehmen den Willen, so kann der Business Coach dort ansetzen und noch weitere Kriterien herausarbeiten, die für einen Erfolg maßgeblich sind. Folglich ist es möglich, neue Kunden zu gewinnen, Margen zu steigern und das gesamte Team positiv zu beeinflussen.

Wie ist das Coaching aufgebaut?

Hat sich ein Unternehmen für einen Business Coach entschieden, so ist zunächst die Kontaktaufnahme der erste Schritt. Bei einem ersten Gespräch kann der Coach bereits eine erste individuelle Analyse vollziehen. Hernach geht das Erstgespräch in eine Beratung über. Es kann abgeklärt werden, ob Business Coach und Unternehmen miteinander interagieren können und einer Meinung sind, was die Zusammenarbeit betrifft.

Nach und nach werden schließlich die Ziele herausgearbeitet. Was wünscht sich der Unternehmen? Was ist er bereit für diesen Erfolg zu tun? Ziele als auch Aufgaben werden dann bearbeitet. Dabei lassen sich auch Rollenverteilungen sowie Arbeitsabläufe einbinden. Diese Gespräche können in Einzelcoachings als auch in Teamsitzungen erfolgen. Wichtig ist, dass die Inhalte der Gespräche abgestimmt sind. Hegt der Unternehmer die gleichen Ansichten des Business Coaches? Harmonieren Sie zusammen? Ist der Geschäftsführer bereit für eine Veränderung?

Konflikte und Geschäftsmuster lassen sich nur verbessern, wenn man sich auf einen Wandel einlässt. Möchte der Unternehmer diesen Wandel nicht vollziehen, so wird auch die Arbeit des Business Coachs nicht erfolgreich ausfallen. Wer hingegen offen ist und sich auf neue Ziele einlässt, kann schon bald Erfolge verzeichnen.

Im Großen und Ganzen orientiert sich ein Business Coach an die Bedürfnisse des Unternehmens. Hierbei kommen spezielle Gespräche zum Tragen, um anschließend ein Feedback abgeben zu können. Mit gesonderten Methoden lassen sich Ziele klar definieren und Anregungen geben. Nebenbei erstellt der Coach Analysen, um Reflexionen ansteuern zu können. Somit lassen sich auch Werte vermitteln, die für ein Unternehmen wichtig sein sollten. Im Zuge der Arbeit werden Übungen offeriert, Diskussionen vorgenommen und Einzel- sowie Gruppenarbeiten eingebunden.

Tipps, um das Coaching erfolgreich umzusetzen

Hat ein Unternehmen Kontakt zu einem Business Coach aufgenommen, so ist der Bedarf an Unterstützung vorhanden. Doch damit das Coaching auch von Erfolg gekrönt ist, sollte nicht nur der Unternehmer, sondern auch das Team offen für die Zusammenarbeit sein. Um mit gutem Beispiel voranzugehen, liegt es an der Führungskraft, sich an verschiedene Tipps zu halten. So wird Mehrwert für das gesamte Unternehmen geschaffen.

Das Ziel im Fokus behalten
Der Tag in einem Unternehmen wird von vielen Informationen, Gespräche, Verhandlungen und Telefonaten beeinflusst. Diese Tage saugen reichlich Energie, wir fühlen uns zuweilen geschwächt und ausgelaugt. Dennoch ist trotz des Stress immer ein positiver Fakt festzuhalten: Das Geschäft läuft. Behalten Führungskräfte diese Prämisse immer im Hinterkopf, läuft die Arbeit einfacher. Wären keine Verhandlungen oder Gespräche vorhanden, würde dies den Abstieg des Geschäfts bedeuten. Solange das Unternehmen arbeitet, ist ein Erfolg und somit das Ziel erkennbar.

Empathie nicht vergessen
Bleibt der Unternehmer seinen Gefühlen treu, kann er sich auch in seine Mitarbeiter, Konkurrenz und Geschäftspartner hineinversetzen. Sie nehmen Botschafter besser wahr, können das Erlebte gelungen umsetzen und sind insgesamt aufmerksamer.

Back to the Roots
In einer Welt, in der das Internet einen immer größeren Stellenwert einnimmt, scheint die persönliche Kommunikation fast hinfällig zu sein. Das Gespräch von Angesicht zu Angesicht ist allerdings nicht zu unterschätzen, ebnet dies die individuelle Beziehung. Wer kann, sollte die virtuelle Welt – wann immer es geht – verlassen und Kontakte in der realen Welt hegen und pflegen.

Auszeiten sind überaus wichtig
Die Arbeit ist wichtig – keine Frage. Dennoch sollten Unternehmer an regelmäßige Pausen denken, um dem Leistungsdruck standzuhalten. Dabei sollten in den Auszeiten alle technischen Geräte vernachlässigt werden, um die liebe Seele tatsächlich für eine Weile baumeln lassen zu können.

Immer authentisch bleiben
Führungskräfte sollen Führungsgeist versprühen – das ist richtig. Dennoch sollte die eigene Personality dabei nie aus den Augen verloren werden. Wer sich treu bleibt, braucht sich nicht zu verstellen. Irgendwann würde die Wahrheit sowieso ans Licht gelangen. Folglich ist derjenige, der so bleibt, wie er ist, immer glaubwürdig.

Den Plan nicht aus den Augen verlieren
Gute Vorsätze und ein solider Plan – das sind die idealen Strukturen, die ein Unternehmen ausmachen. Allerdings sollten Unternehmer stets realistisch bleiben. Die Ziele sollten messbar und nicht unerreichbar sein. Wer sich an kleinen Zwischenzielen erfreut, kann auch bald einen großen Erfolg verbuchen. Auch ein Jogger nimmt schlechtes Wetter nicht zur Ausrede, um nicht laufen zu müssen. Wer also kleine Hürden überwindet und den ursprünglichen Plan niemals aus den Augen lässt, der ist auf dem richtigen Weg.

Immer positiv denken
Auch wenn es schwierig klingen mag, doch negative Gedanken beeinflussen immer das eigene Handeln. Nur Unternehmer, die positiv denken, halten auch an ihren Zielen fest. Das Dokumentieren der Fortschritte hilft oftmals beim Erhalten der positiven Gedanken. So lernt die Führungskraft, dass sie etwas besser machen kann, wenn sie den Willen dazu hat. Denn auch hier gilt der Grundsatz: Nobody´s perfect.

Am Ball bleiben
Nur wer nicht aufgibt, wer für seine Idee brennt und sich selbst motiviert, erlangt sein Ziel. Dazu sollten Geschäftsführer und Unternehmer sich am besten einen Termin stecken. Ist kein Termin vorhanden, wird das Ziel vermutlich immer weiter aufgeschoben. Mit einem guten Quäntchen an Leidenschaft und einem gelungenen Fokus lässt sich für jedes Unternehmen Erfolg generieren. Wie groß dieser Erfolg schließlich ausfällt, hängt mitunter vom eigenen Enthusiasmus und der Willensstärke ab.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here