Muskelaufbau für Frauen – so einfach geht es!

0
542
Muskelaufbau für Frauen

Der Muskelaufbau für Frauen ist selbstverständlich auch möglich, sie müssen nur andere Übungen machen als die Männer. Viele Frauen quälen sich mit Bau-Beine-Po-Kursen und hungern sich von Diät zu Diät. Das soll dem weiblichen Geschlecht beim Muskelaufbau und dem Abnehmen helfen. So wird das aber nichts, die Damen müssen einfach anders trainieren. Das Fitness-Training für die Frau unterscheidet sich gar nicht so stark, wie das Training von Männern. Es müssen nur einige Übungen angepasst werden und selbstverständlich muss sich die Frau anders ernähren. Schon nach kurzer Zeit werden sich die ersten Trainings-Erfolge einstellen.

Muskelaufbau findet anders statt

Frauen wollen Körperfett verlieren, mehr Muskeln aufbauen und das Gewebe straffen. Es ist schließlich ein gutes Gefühl, wenn man am Strand eine sexy Figur zeigen und bewundernde Blicke einheimsen kann. Auch im Fitness-Studio wird sehr viel mehr Respekt gezollt, andere Frauen träumen nur von einem knackigen Hintern. Wie das erreicht wird, beleuchtet dieser Artikel mal etwas genauer.

Muskelaufbau für Frauen – Das falsche Training

Die Damen trainieren einfach falsch,aber niemand sagt ihnen, wie es perfekt gemacht wird. Meist trainiert die Frau mit völlig falschen Methoden, leichte Gewichte, Abnehm-Drinks und falsche Trainingspläne zeigen keine Erfolge. Die Fitness-Industrie hat eine sehr clevere Strategie entwickelt, um die Frauen über viele Jahre bei der Stange zu halten. Die Frau soll nicht zu sehr belastet werden, damit sie wirklich noch jahrelang in teure, aber uneffektive Trainingsmethoden investiert. Auch die Abnehmpulver kosten eine Menge Geld und die Industrie will verhindern, dass die Frauen das Training abbrechen uns sich aus lauter Frust mit der etwas rundlichen Figur abfinden.

Bei Männern sieht das vollkommen anders aus, die Motivation ist ungebremst und selbst Misserfolge werden akzeptiert. Es wird sogar noch härter trainiert, Männer arbeiten ja auf den berühmten „Sixpack“ hin. Männer wissen einfach, dass sie hart trainieren müssen und auch die passenden Lebensmittel zu sich nehmen sollen. Frauen halten sich jedoch vom klassischen Muskelaufbau fern und Erfolge bleiben aus. Stunden auf dem Crosstrainer zu verbringen hilft gar nichts, diese Frauen werden niemals wie ein Model aussehen.

Der Körperfettanteil muss reduziert werden

Frauen sind mit dem Muskelaufbau sehr zögerlich, Übungen die von den Männern ausgeführt werden, werden aus Angst vor Muskelbergen vermieden. Aber genau diese Übungen fördern den Muskelaufbau. Eine straffe und schlanke Figur wird die Frau nur bekommen, wenn der Körperfettanteil deutlich heruntergefahren wird. Ist die Muskulatur unter dem Fett verborgen, muss zunächst einmal das Fett weg. Für den Muskelaufbau spielt also die Ernährung eine entscheidende Rolle, sie sollte mit dem Fitness-Training kombiniert werden. So steht einer guten Figur und dem Muskelaufbau nichts mehr im Wege.

Ausdauertraining ist wichtig

Auch wenn der Muskelaufbau beabsichtigt ist, sollte das Ausdauer-Training nicht vernachlässigt werden. Denn dadurch wird das Herz-Kreislauf-System gestärkt, es wird einfach besser mit Sauerstoff versorgt. Der sogenannte „Afterburn-Effekt“ tritt jedoch in der Ruhephase ein. Die Fettverbrennung wird also noch zusätzlich maximiert. Doch für die Frau ist das Ausdauertraining nicht unbedingt „Pflicht“, aber die Kalorienzufuhr und der Energieverbrauch darf keinesfalls vernachlässigt werden. Das Energiedefizit wird nur durch eine Ernährung herbeigeführt, bei der die Kalorien sehr reduziert sind. Ein zusätzliches Ausdauertraining ist nur eine Ergänzung und ist nicht zwingend erforderlich.

Beim Abnehmen sich richtig ernähren

Es wird immer wieder von einer gesunden und ausgewogenen Ernährung gesprochen. Doch was ist das eigentlich? Es gibt für die Frau keine perfekte Ernährung. Aber es gibt viele Vorschläge, die ganz individuell ausgesucht werden können. Die richtige Ernährung und die richtigen Übungen werden unweigerlich zum Muskelaufbau führen. Für Anfänger ist es jedoch sehr schwierig, die richtigen Ernährungs-Tipps auszuwählen. Anfänger müssen einfach ausprobieren, welche Methode sich am besten in den Alltag integrieren lässt. Anfänger sollten nicht gleich aufgeben, wenn die Erfolge ausbleiben, die Ernährungsmethode muss einfach umgestellt werden.

Frauen sollten Krafttraining machen

Man kann sehr deutlich sehen, ob eine Frau Krafttraining betreibt oder nicht. Auch am weiblichen Körper wird der Muskelaufbau sichtbar, mit den richtigen Übungen ist eine beeindruckende Körperhaltung möglich. Übungen wie Kniebeugen, Kreuzheben und Pull-Ups sind sehr effektiv, die Körperhaltung wird deutlich besser. Der Anfänger sollte diese Übungen jedoch nur mit professioneller Unterstützung machen, falsche Übungen können nämlich Gesundheitsschäden hervorrufen.

Manche Übungen verbrennen sehr viele Kalorien und sie straffen auch das Gewebe. Po und Oberschenkel sehen einfach sexy aus. Eine höhere Leistungsfähigkeit ist durchaus auch im Alltag möglich, statt den Fahrstuhl zu benutzen kann man auch mal die Treppen laufen und am Strand muss die Liege nicht immer gleich nebenan stehen.

Während der Abnehmphase bauen sich die Muskeln nicht automatisch ab

Während der Diät-Phase wird die Energieaufnahme sehr minimiert. In dieser Zeit stellt der Körper den Muskelaufbau ein, zumindest wenn die Muskeln nicht ausreichend strapaziert werden. Das Krafttraining zwingt nun die Muskeln zur Hypertrophie. Es werden während der Diät-Phase zwar keine neuen Muskeln aufgebaut, aber der Muskelabbau wird verhindert. Die richtige Diät ist übrigens die Low-Carb Diät oder die High-Protein-Diät.

Die Frau muss einfach Krafttraining machen und sich einen Trainingsplan aufstellen. Ganz wichtig ist auch der Glaube an sich selbst und der Erfolg wird nicht lange auf sich warten lassen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here